Neuigkeiten
25.05.2021, 11:47 Uhr | Jörg Garbe, Michael Sennholz
Christine Karasch zu Besuch beim Stadtspaziergang in Ronnenberg
CDU-Kandidatin für das Amt der Regionspräsidentin sagt Ronnenberg volle Unterstützung zu!
In Beisein der Bürgermeisterkandidatin Stephanie Harms und Funktionsträger der CDU Ronnenberg sind Regionsthemen von besonderem Interesse.
Christine Karasch (links) und Bürgermeisterkandidatin Stephanie Harms, in Begleitung des CDU-Fraktionsvorsitzenden Gerald Müller, Nils Matuschke, Hermann Haller und Ortsverbandsvorsitzenden Fynn Nuglisch.
Ronnenberg -

Erste Station des „Stadtspaziergangs“ war das Gewerbegebiet Nord / Ost.  Karasch und Harms sind sich einig, dass in naher Zukunft das Gewerbegebiet entwickelt und vorangebracht werden muss. Dazu gehört auch endlich – die seit Jahrzehnten von der CDU geforderte – „Ronnenberger Spange“ von der Empelder Straße zur B 217, was zur besonderen Entlastung des innerstädtischen Autoverkehrs beitragen wird. In diesem Zusammenhang auch die Forderung den Wertstoffhof zu vergrößern und dessen Öffnungszeiten an Samstagen zu verlängern.

Nächste Station war die Buswendeschleife Lange Reihe. Stephanie Harms bekräftigte, dass das der Innenstadtbereich attraktiv und bürgerfreundlich umgestaltet werden soll. „Wir werden die Bürger/innen in die Planungen mit einbeziehen und mitbestimmen lassen.“
Die Verbesserung der Anbindung Regio-Bus an den S-Bahnhof Ronnenberg stand ebenfalls zur Debatte.

Christine Karrasch: „Ronnenberg hat ein großes Entwicklungspotenzial, als Regions-präsidentin werde ich mich mit aller Kraft für die Weiterentwicklung der Kernstadt einsetzen.“

In Kürze wird der Besuch im Stadtteil Empelde fortgesetzt.